Start der ersten Testphase von PROGEMIS® für Kommunen und Landkreise in Sachsen

Progemis - Aktuell und immer auf dem gleichen Stand!Das Projektteam von Stowasserplan freut sich, mit starken Partnern aus Städten, Kommunen und Landkreisen eine Beta-Version von PROGEMIS® zu testen. Die Testphase soll helfen, die Entwicklung von PROGEMIS® möglichst gut auf die Bedürfnisse der Nutzer bei Planung, Ausführung und Dokumentation von Maßnahmen auszurichten. Die Testphase der zwei Module PROGEMIS® Doku und PROGEMIS® Maßnahmenkatalog startet am 18. Mai 2017 mit einem Auftaktworkshop mit den Testnutzern.

Das Prozessgestützte GewässerManagement- und InformationsSystem PROGEMIS® wird durch Stowasserplan im Rahmen des BMBF-Forschungsvorhabens “In_StröHmunG” entwickelt und wird im Jahr 2018 einsatzfähig werden. PROGEMIS® bindet Gewässermanager, Ausführungsbetriebe, Planer, Untere Wasser- und Naturschutzbehörden und aktive Anlieger in eine systematische, zielgerichtete Gewässerunterhaltung ein. Ein Kommunikationsportal für die Beteiligung interessierter Bürger rundet die Software ab. Besonderer Wert wird in der Entwicklung von PROGEMIS® auf die fachliche Prozessorientierung innerhalb der Gewässerunterhaltung zu den Themenbereichen Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz gelegt. Neuigkeiten über die Software und Fachinfos zur Gewässerunterhaltung finden Sie unter: www.progemis.de.

Auf dem Workshop werden auch die unlängst an der Launzige in und bei Fremdiswalde umgesetzten Unterhaltungsmaßnahmen testweise dokumentiert. Dort wurde durch einfache Unterhaltungsmaßnahmen der ökologische Zustand verbessert und gleichzeitig ein Beitrag zur Verringerung von Hochwasserrisiken geleistet. Die Maßnahmen konnten im BMBF-Vorhaben “In_StröHmunG” im Rahmen von zwei Praxis-Workshops für neue Methoden und Maßnahmen der Gewässerunterhaltung realisiert werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf dem Gewässerblog: Beitrag vom 01.03.2016 auf dem Gewässerblog „Software unterstützt Gemeinden künftig bei der Gewässerunterhaltung | Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz“

Lars Stratmann

Lars Stratmann

ist bei Stowasserplan und Ingbiotools zuständig für Hochwasserrisikomanagement, Gewässerentwicklungsplanung und Umweltplanung.
Lars Stratmann

Über Lars Stratmann

ist bei Stowasserplan und Ingbiotools zuständig für Hochwasserrisikomanagement, Gewässerentwicklungsplanung und Umweltplanung.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Entscheidungsunterstützungssysteme (EUS), Gewässerentwicklung, Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz, Hochwasserschutz, Ingenieurbiologie - Bauausführung, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Start der ersten Testphase von PROGEMIS® für Kommunen und Landkreise in Sachsen

  1. Garack, Sabine sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen, sehr innovativen Betrachtung der interessanten Problematik!
    Anregungen in Hülle und Fülle – ich hoffe darauf, es bei entsprechenden Planungen von
    A / E – Maßnahmen an Fließgewässern an unsere Planungsbüros weiter geben zu können,
    so dass diese sich mit Ihnen in Verbindung setzen werden.
    Freundliche Grüße aus Leipzig!

    • Lars Stratmann sagt:

      Vielen Dank, Frau Garack, für Ihr freundliches Lob. Wir werden in den nächsten Monaten weitere Fachinformationen zur Gewässerunterhaltung auf der Projekt-Webseite verfügbar machen.
      In unseren Projekten haben wir schon mehrfach A / E-Maßnahmen (bzw. Kompensationsmaßnahmen) genutzt, um Gewässerrenaturierungen im Sinne des vorsorgenden Hochwasserschutzes und der naturnahen Gewässerentwicklung umzusetzen. Derzeit erproben wir gemeinsam mit regionalen und kommunalen Partnern im Landkreis Leipzig in einem FuE-Vorhaben des Freistaates Sachsen die Möglichkeiten u. a. A / E-Maßnahmen mit einer optimierten Bilanzierung von Gewässermaßnahmen für die Gewässerentwicklung zu nutzen.
      Freundliche Grüße aus Radebeul.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>