Gewässerunterhaltung leicht gemacht: Was genau kann ich mit dem Geld gemäß SächsGewUUG finanzieren?

Diese Frage haben sich Anfang diesen Jahres bestimmt viele sächsische Gemeinden gestellt. Die Ingenieur*innen von Stowasserplan haben in dem Pilotvorhaben des LfULG “Aufbau einer regionalen Gewässerunterhaltungskompetenz am Beispiel der LEADER Region Muldenland” einige konkrete Fragen gesammelt und der Landesdirektion Sachsen gestellt. Ende Februar hat die Landesdirektion Antworten auf diese und weitere Fragen veröffentlicht: https://www.lds.sachsen.de/?art_param=150&referat_id=64.

So können die zugewiesenen Mittel u. a. für Beratung und Coaching, den Erwerb spezieller Fachsoftware und die Erstellung Integrierter Gewässerunterhaltungskonzepte genutzt werden. Unter den Antworten hat die LD Sachsen die Formblätter für den Verwendungsnachweis (Excel-Datei) zum Download veröffentlicht.

Gern stehen wir Ihnen bei Ihren Aufgaben mit unserem Know-how zur Seite, z. B. mit der Gewässerunterhaltungssoftware PROGEMIS® bei der Erstellung von Unterhaltungskonzepten und mit einem individuellen Angebot für Beratung, Schulung oder Coaching. Nutzen Sie gern auch unsere Regeldetails und Pflegeanleitungen für Gehölze und ingenieurbiologische Bauweisen in der Gewässerunterhaltung, z. B. für  Gehölzpflanzungen oder Lebendfaschinen.

Lars Stratmann

Lars Stratmann

ist bei Stowasserplan und Ingbiotools zuständig für Hochwasserrisikomanagement, Gewässerentwicklungsplanung und Umweltplanung.
Lars Stratmann

Über Lars Stratmann

ist bei Stowasserplan und Ingbiotools zuständig für Hochwasserrisikomanagement, Gewässerentwicklungsplanung und Umweltplanung.
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Gedanken und Anregungen, Gewässerentwicklung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.